Allgemeine Gebühren für Gerichtssachverständige

Ein Gerichtssachverständige verrechnet im allgemeinen nach dem Gebührenanspruchsgesetz 1975 in der ab 01.07.2019 geltenden Fassung, Verordnung 134 für Gerichtssachverständige.

Für die verschiedenen Leistungen sind in diesem Gesetz genaue Gebühren für den Gerichtssachverständigen fixiert.

In diesem Gesetz werden u.a. die Rahmenbedingungen und Bandbreiten für die Gebühr „Mühewaltung“ vorgegeben. Dabei spielt natürlich die Ausbildung, die Spezialisierung und die Fachrichtung des Sachverständigen ebenfalls eine wesentliche Rolle. Die Gebühren für Reisekosten, Urschriften, Durchschriften usw. sind für alle Sachverständige im Wesentlichen gleich geregelt. 

Ex. USTInkl. UST
Amtliches Kilometergeld § 12 Abs. 10,42 EUR0,50 EUR
Entschädigung für Zeitversäumnis nach § 33 Abs. 128,20 EUR33,84 EUR
Gebühr für die Teilnahme an Verhandlungen nach § 35 Abs. 133,80 EUR40,56 EUR
Gebühr für Mühewaltung nach § 34 Abs. 1150,00 EUR180,00 EUR
Gebühr für Mühewaltung nach § 37 Abs. 1
(Obergutachten und komplexe Fragestellungen)
210,00 EUR252,00 EUR
Urschrift Gutachten je Seite § 31 Z32,00 EUR2,40 EUR
Durchschrift je Seite0,60 EUR0,72 EUR
Messmittel-, Büro- und Versicherungspauschale je Auftrag60,00 EUR72,00 EUR
Auslandseinsätze auf Anfrage

Sollten Sie Frage haben oder eine Kostenschätzung wünschen, erreichen Sie mich unter der Nummer +43(0) 664/ 3865282.

Sollte aufgrund meiner privaten gutachterlichen Tätigkeit z.B. bei einer außergerichtlichen Schlichtung dennoch meine Zeugenaussage bei Gericht notwendig werden, gelten die oben angeführten Tarife ausdrücklich als vereinbart. Die Abrechnung der Gebühren bei einer Zeugenladung vor Gericht erfolgt direkt mit dem Auftraggeber und nicht mit dem Rechnungsführer bei Gericht.

VERHANDLUNGSSTARK
LÖSUNGSORIENTIERT

BEI RUND 1000 SCHLICHTUNGEN UND VERFAHREN

Es geht nicht immer darum jede EN- ÖNORM und jedes technische Regelwerk auf Punkt und Beistrich im Detail umzusetzen. Oft ist es einfacher und besser mit FACHVERSTAND und ERFAHRUNG AUS DER PRAXIS dauerhafte, gebrauchs- und funktionstaugliche Lösungen mit den Streitparteien zu erarbeiten. Vor allem wenn verschiedene Gewerke betroffen sind ist ein technischer Schulterschluss aller Werkerbringer oft die beste und vernünftigste Lösung für alle Beteiligten. 

Durch meine Tätigkeit in 20 Ländern Europas konnte ich in den über 30 Jahren Berufserfahrung mit Fenstern, Türen, Verglasungen und Montageleistungen zahlreiche Erfahrungen sammeln. 

Ich kann unterschiedliche Anforderungen und Wertigkeiten von diesen Bauprodukten einschätzen und brauche mich nicht hinter Normen und technischen Regelwerken zu verstecken. Jedes Land hat unterschiedliche Anforderungen an diese Bauprodukte. Verschiedene klimatische Gegebenheiten, die Geschichte der Baukultur, die verschiedenen Ansprüche der Nutzer, die Baukunst und Architektur aber auch unterschiedlichste gesetzliche Vorgaben führten zu einem sehr breitem Spektrum der Fenster, Türen und Montageleistungen in Europa. 

Hier können Sie die AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen) für Verbraucher und Unternehmer einsehen und bei Bedarf downloaden.

Sollten Sie Fragen zu den Gebühren oder zu den AGB haben, so beantworte ich diese natürlich gerne. Auch Kostenschätzungen betreffend Ihres Anliegens kann ich Ihnen gerne zukommen lassen. Kontaktieren Sie mich hierzu einfach via Telefon oder Email.